Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

Empfangsseite Startseite Auftritt in Groß St. Martin Maiansingen_2011 Projektchor-CV_Bonn-Rhein-Sieg Satzung FranzLiszt Konzerte Termine Proben Vermischtes Verein Über uns 75 Jahre Jubiläum Unsere Musik Projektarbeit Mitmachen-Mitsingen Bildergalerie Kontakt Gästebuch Verbindung Impressum Archiv_2009 

FranzLiszt

Briefmarken Neuerscheinungen im FebruarUnvergleichliches Musikgenie200. Geburtstag Franz LisztFranz Liszt gilt als größter Klaviervirtuose der Musikgeschichte. Mit seinen Auftritten entfachte er Euphorie und Begeisterung. Da-rüber hinaus war er ein genialer Komponist. Am 22. Oktober 1811 in Raiding (früher Ungarn, heute Österreich) geboren, gab er im Alter von neun Jahren in seinem Heimatort erste öffentliche Konzerte. Vier Jahre später standen dem Wunderknaben die Pariser Salons offen. Die Franzosen nannten ihn „Petit Litz“ („Kleiner Litz“) und feierten ihn als wiedergeborenen Mozart.Liszt arbeitete ab 1848 als Hofkapellmeister und Komponist in Weimar. Er schuf eigene »Sinfonische Dichtungen« für Orchester als neuartige Symbiosen von Musik und Poesie. Er spielte vor dem Preußenkönig und am Zarenhofe, veranstaltete Wohltätigkeitskon-zerte für die Opfer der ungarischen Flutkatastrophe und unterstützte bedürftige Kollegen wie die Komponisten Hecktor Berlioz oder Richard Wagner.Von 1861 bis Ende des Jahrzehnts lebte der berühmte Musiker in Rom und komponierte geistliche Werke. Zwischen 1869 und 1886 pendelte er zwischen Weimar, Rom und Budapest und führte ein Leben als umschwärmter Künstler. Der Wahlspruch des am 31. Juli 1886 in Bayreuth während der Wagner-Festspiele verstorbenen Liszt lautete: "Génie oblige – Genie verpflichtet".

Zurück zur Startseite

"Liederkranz" Waldorf e. V.

Männergesangverein gegründet 1924

Mitglied des Deutschen Chorverbandes

Mit Klavier und Gesang



"Liederkranz" Waldorf e. V.

Männergesangverein gegründet 1924

Mitglied des Deutschen Chorverbandes

Mit Klavier und Gesang